Die Familienwohnung

Die große Wohnung im dritten Stock bekam einen komplett neuen Grundriss, große neue Gauben nach Süden und damit eine riesige, sonnendurchflutete Wohnküche.

Schöner Wohnen

Und da so eine Baustelle ja auch zu etwas nütze ist, wollen wir euch auch nicht vorenthalten, wie schön unsere Wohnungen jetzt geworden sind. Den Anfang macht die kleine Wohnung im 2. Stock.

BaustellenBilder

Nachdem nun das Gröbste durch ist, haben wir nun auch Fotos zusammentragen können, um euch Interessierten einige nachträgliche Einblicke in das Geschehen des letzten Jahres gewähren zu können.

Fenstereinbau abgeschlossen!

Der nächste Bauabschnitt ist abgeschlossen! Das Dach ist drauf und schön und endlich sind auch alle Fenster eingebaut. Damit erstrahlt jetzt auch die Straßenfassade komplett in neuem Glanz. Und hier noch ein paar Bilder von unserem tollen neuen, lichtdurchfluteten Dachboden samt Dachterrasse:

Und haben wir schon unsere Werkstatt im entrümpelten und gedämmten Keller erwähnt?

Das Gerüst ist ab

Nun ist endlich sowohl auf der Straßenseite als auch im Hof das Gerüst abgebaut und wir genießen unsere strahlend neue Fassade. Glänzende Tonplaketten sind das funkelnde i-Tüpfelchen der neuen Gestaltung.

Ein herzlicher Dank geht an all die fleißigen (Kinder-) Hände, die insgesamt knapp 100 Plaketten angefertigt haben, und an die Kreative Werkstatt in Pieschen, wo wir den Ton brennen konnten.

Die Zeit geht ins Land

… doch wir waren nicht untätig!
Wir haben eine Wohnung im Erdgeschoss beräumt, elektrifiziert und auch schon wieder in Nutzung: als Büro und Plenumsraum, Gästezimmer und Sommerküche.
Und auch unser Keller erstrahlt in neuem Glanz: Nach gründlichem Ausmisten jahrzehntealter Dreckecken haben wir nicht nur eine Kellerdeckendämmung in den Gewölben, sondern jetzt auch fest installierte Elektrik und – man höre und staune – eine wohlsortierte Werkstatt.

Mit dieser soliden Basis in Keller und Erdgeschoss können wir uns nun schon bald ins Dachgeschoss wagen.

Juhu, juhu!

Grund zur Freude, denn wir haben am 31. Januar 2017 den Kaufvertrag für unser Haus unterschrieben. Nach langem Hoffen und Bangen, abgelaufenen Wertgutachten, erhöhten Bodenrichtwerten, einer geplatzten Finanzierung, viel Zuspruch, Selbstzweifeln, dynamischen Gruppenprozessen sowie unterstützenden Direktkreditgebern haben wir es dank einer erstaunlich schnellen GLS-Bank und dank des MietshäuserSyndikats endlich geschafft, unser Haus zu kaufen.

Wir danken allen, die geholfen haben, unseren Wunsch Wirklichkeit werden zu lassen!